Rathaus Edingen-Neckarhausen, Südwestseite   Solarfassade   Rathaus Edingen-Neckarhausen, Nordostseite mit Neckar   Atrium   Atrium Dachgeschoss   Dachgeschoss – Bürgersaal   Rathaus Edingen-Neckarhausen vor Umbau und Sanierung, Südwestseite   Rathaus Edingen-Neckarhausen nach Umbau und Sanierung, Südwestseite  
Auftraggeber: Gemeinde Edingen-Neckarhausen,
vertreten durch Herrn Bürgermeister Roland Marsch

Architekten:
Lothar Götz, Architekt, Leistungsphasen 1 - 4
Joest, Walther und Partner Architekten, Leistungsphasen 5 - 8
Wesentliche Mitarbeiter:
Dipl,-Ing. (FH) Architekt Wolfgang Scheeder



  Das vorhandene Rathaus des früheren Ortsteils Edingen der heutigen Gemeinde Edingen-Neckarhausen wurde umgebaut und erweitert.
Es ist jetzt das Rathaus der Gemeinde Edingen-Neckarhausen, aber stadträumlich wichtiger Teil des Ortsteils Edingen.
Das gesamte Rathaus wurde mit einem geneigten Dach versehen. Unter dem Dach befindet sich über dem früheren Rathaus der Bürgersaal. Zusätzliche Büro-, Sitzungs- und Personalräume sind Bestandteil der Rathauserweiterung.

  Der neue Bürgersaal im Dachgeschoss wurde einfach und klar gestaltet, damit der emotionale Zugang der Bevölkerung zu ihrem Bürgersaal erleichtert wird, statt durch übertriebene und auffällige Gestaltung eine Schwelle aufzubauen. Neben den zahlreichen Veranstaltungen der Bürgerschaft finden hier aber auch die Sitzungen des Gemeinderates statt.
Die durch vier Geschosse durchgehende offene Erschließungshalle des Rathauses ist lichtdurchflutet, freundlich und hell gestaltet. Dies wurde erreicht durch das Glasdach des nordöstlichen Teils des Gebäudes und durch die geschossübergreifende Verglasung an der Neckarseite. Unter Berücksichtigung der Sonnenorientierung wurde gleichzeitig eine Überheizung der Erschließungshalle im Sommer vermieden.
  Das Rathaus in Edingen bietet die seltene Chance, dass in einem Rathaus auch die umgebende Landschaft eines großartigen Naturraumes erlebt werden kann. Aus der Erschließungshalle heraus gibt es einen direkten Blickbezug zum Neckar mit seinem Schiffsverkehr und der Kulturlandschaft auf der gegenüberliegenden Neckarseite bis zu den Berghängen des Odenwaldes.
Diese Kulturlandschaft bietet den besonderen Reiz der wechselnden Jahreszeiten. Im Frühling die Baumblüte der Bergstraße, im Sommer das satte Grün der Agrarlandschaft, im Herbst das besondere Farbenspektrum der Jahreszeit, und selbst im Winter beeindruckt die Ruhe dieser Landschaft.
Dieses Erlebnis unterscheidet das Rathaus in Edigen von den meisten Rathäusern, denn diese liegen zwangsläufig in dicht bebauten Zentren. Dieses Rathaus ist dagegen Teil der „Wasserfront“ Edingens.
  An der Südwestfassade wurde durch eine Solaranlage ein Zeichen für Umwelt- und Klimaschutz gesetzt. Die Solarfassade liefert nicht nur Strom, sondern informiert auch über ihren Betrieb und ihre Effizienz. Sie dient damit auch als Anregung für die Bürger, ähnliche klimagerechte Maßnahmen durchzuführen.